Elektrische Interdentalbürsten: Bessere Reinigung als mit der Hand

Die Zahnzwischenräume sind ein sensibler Bereich, welcher gründliche Pflege benötigen. Eine neue Untersuchung zeigt, dass eine elektrische Schallzahnbürste mit Interdentalaufsatz die Zahnzwischenräume deutlich besser säubert als manuell geführte Interdentalbürsten.

Die Zahnzwischenräume sind ein sensibler Bereich, welcher gründliche Pflege benötigen. Eine neue Untersuchung zeigt, dass eine elektrische Schallzahnbürste mit Interdentalaufsatz die Zahnzwischenräume deutlich besser säubert als manuell geführte Interdentalbürsten.

Die Zahnzwischenräume sind schwer zugänglich. Aber gerade hier bildet sich oft ein gefährlicher Biofilm, aus dem Karies, Parodontitis oder Zahnfleischentzündungen entstehen können. Um hier ein optimales Putzergebnis zu bekommen, ist die Verwendung von Zahnzwischenraumbürstchen (Interdentalbürsten) oder Zahnseide sehr empfehlenswert. Die Zahnzwischenraumbürstchen sind gegenüber der Zahnseide insofern im Vorteil, dass ihre Handhabung einfacher ist. Doch wie bei der „normalen“ Zahnbürste haben Patienten auch hier die Wahl zwischen elektrisch und per Hand. Denn für viele elektrischen Zahnbürsten gibt es entsprechende Interdentalaufsätze, so dass auch die Zahnzwischenräume elektrisch geputzt werden können. Eine im „Swiss Dental Journal“ veröffentlichte Studie hat nun untersucht, bei welcher Form der Zahnzwischenraumreinigung der Putzeffekt besser ist. Analog zu elektrischen Zahnbürste, denn dieser liefert ja auch bessere Ergebnisse als die Handzahnbürste, ist auch die elektrische Zwischenraumreinigung besser als die von Hand. Die elektrische Schallzahnbürste mit Singlekopf reinigte die Zwischenräume am gründlichsten. Die mit der Hand geführten Interdentalbürsten säuberten deutlich schlechter. Allerdings haben letztere das geringste Verletzungsrisiko. Bei der elektrischen Zahnbürste mit Interdentalaufsatz ist das Verletzungsrisiko fürs Zahnfleisch deutlich größer.

„Der sachgemäße Umgang mit Interdentalbürsten, ganz gleich ob elektrisch oder per Hand, sollte gelernt sein beziehungsweise in der Zahnarztpraxis einmal demonstriert werden“, erklärt Dr. Albert Pietsch, Zahnarzt in Mühlheim/Main. „So lassen sich kleine Verletzungen des Zahnfleischs vermeiden.“ Wer seine Zähne und Zahnzwischenräume regelmäßig und sachgemäß mit elektrischen Zahnbürsten reinigt, hat gute Chancen auf ein kariesfreies Gebiss. Doch trotz noch so gründlicher Reinigung bei der häuslichen Zahnpflege ist der Gang zum Zahnarzt unerlässlich. Ebenso sollten Patienten darauf achten, in regelmäßigen Abständen eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch zu nehmen. Denn diese Prophylaxe entfernt hartnäckige Zahnbeläge, welche selbst bei gründlicher Reinigung zu Hause nicht beseitigt werden können. Die Kombination aus entsprechender häuslicher Pflege, regelmäßigen Kontrollterminen beim Zahnarzt und professionellen Zahnreinigungen ist ein Garant für dauerhaft gesunde Zähne.